Unbenannt.PNG
Wahlausschreibung der/des Kreisbereitschaftsleiter/in und dessen 1. Stellvertreter/-in im BRK-Kreisverband LindauWahlausschreibung der/des Kreisbereitschaftsleiter/in und dessen 1. Stellvertreter/-in im BRK-Kreisverband Lindau

Wahlausschreibung der/des Kreisbereitschaftsleiter/in und dessen 1. Stellvertreter/-in im BRK-Kreisverband Lindau

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden, der Wahlvorbereitungsausschuss gibt bekannt, dass die o. g. Wahl als URNENWAHL stattfinden wird.

 

Alle Wahlberechtigten sind aufgerufen, am Samstag den, 24.04.2021 in der Zeit von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr am Standort: Kultur- und Sportzentrum Opfenbach, Bodenseestraße 19 ihre Stimme abzugeben.

Erreicht im ersten Wahlgang ein vorgeschlagener Kandidat nicht die erforderliche Mehrheit oder wenn ein Kandidat sowohl für das Amt des Kreisbereitschaftsleiters als auch für das Amt des 1. stellvertretenden Kreisbereitschaftsleiters vorgeschlagen und im Wahlgang für den Kreisbereitschaftsleiter nicht gewählt wird, ist ein zweiter Wahlgang erforderlich.

Dieser zweite Wahlgang findet für den Fall seiner Notwendigkeit am Sonntag den, 25.04.2021, ebenfalls von 17 – 20 Uhr am selben Standort statt. 

Ob eine Notwendigkeit für diesen zweiten Wahltermin besteht, wird durch den Wahlausschuss unmittelbar nach dem Ende des ersten Wahltermins ortsüblich, auf der Internetseite www.kvlindau.brk.de sowie durch Mitteilung per email an alle Bereitschaftsleiter bekannt gegeben. Am Wahlort wird ein Aushang gemacht.

 

Auch im Rahmen der Urnenwahl besteht keine Möglichkeit zur Briefwahl. Des Weiteren weist der Wahlvorbereitungsausschuss auf folgendes hin:  

1. Auch die Urnenwahl wird durch einen Wahlausschuss geleitet. Die Wahl des Wahlausschusses findet findet am Samstag, den 17.04. um 18 Uhr im Großen Lehrsaal des Kreisverbandes Lindau, Rotkreuzplatz 1, 88131 Lindau im Rahmen einer Mitgliederversammlung statt. An der Wahl des Wahlvorstands kann jeder Stimmberechtigte im Rahmen der bestehenden gesetzlichen Beschränkungen und Hygieneauflagen teilnehmen, derzeit können max. 15 Mitglieder persönlich teilnehmen, Tickets für die Veranstaltung können per email bei rankl@kvlindau.brk.de gebucht werden; der Wahlausschuss besteht aus einem Vorsitzenden und mindestens zwei weiteren Mitgliedern. Die Wahl des Wahlvorstands kann über das Fernkonferenzsystem Microsoft Teams (die Einwahldaten bekommen Sie auf Anforderung per Mail zugesandt) online verfolgt werden.

2. An den beiden oben genannten Wahltagen findet vor Abgabe jedes Stimmzettels eine Überprüfung der Wahlberechtigung statt, es ist daher im Rahmen der Wahl ein gültiger BRK-Mitgliedsausweis und/oder ein gültiges Lichtbilddokument als Wahlnachweis vorzuzeigen.

3. Wahlberechtigt sind aktive Mitglieder und Jungmitglieder der Gemeinschaft Bereitschaften des BRK-Kreisverbandes, die zum Zeitpunkt der Stimmabgabe das 16. Lebensjahr vollendet haben.  

Unter Hinweis auf § 3 Abs. 1, Abs. 2 der BRK-Wahlordnung setzt der Wahlvorbereitungsausschuss zur Nominierung der Kandidaten eine Frist bis zum Montag, den 05.04.2021 um 18:00 Uhr.

Vorschlagsberechtigt ist jede/r Wahlberechtigte/r. Schriftliche Wahlvorschläge sind in einem verschlossenen Umschlag an

Bayerisches Rotes Kreuz
Kreisverband Lindau
Wahlvorbereitungsausschuss
Rotkreuzplatz 1
88131 Lindau (B)

einzureichen und müssen zum oben genannten Zeitpunkt vorliegen. Wenn möglich, sollte den Wahlvorschlägen die Einverständniserklärung des Vorgeschlagenen beigefügt werden.

Die beiliegenden Formblätter benutzt werden, ist aber keine Pflicht. (Formblätter sind hinterlegt)

Eingehende Wahlvorschläge werden vor der Wahl durch den Wahlvorbereitungsausschuss geprüft. Wahlvorschläge können bis zum Ablauf der Vorschlagsfirst durch den/die Vorschlagende/n wirksam wieder zurückgezogen werden. Den Wahlvorschlägen soll eine Einverständniserklärung des/der Vorgeschlagenen selbst beigefügt werden. Die Einreichung von Wahlvorschlägen mittels E-Mail ist nur zulässig, wenn der vom Vorschlagenden unterzeichnete Wahlvorschlag als Datei-Anhang zur E@Mail übersendet wird (rankl@kvlindau.brk.de) und dieser geeignet ist, die Erklärung unverändert wiederzugeben (z.B. PDF-Anhang). Sollte für ein Amt niemand vorgeschlagen sein, besteht die Möglichkeit, in der Mitgliederversammlung Vorschläge einzubringen. Sind jedoch schriftliche Wahlvorschläge innerhalb der Abgabefrist eingegangen, besteht diese Möglichkeit nicht mehr. Wir bitte um entsprechende Wahlvorschläge um einen reibungslosen Ablauf bei der Urnenwahl zu gewährleisten. Zur Gültigkeit des Wahlvorschlages ist erforderlich, dass der Nominierte zum Zeitpunkt der Wahl das 18. Lebenslahr vollendet hat. Gemäß §71 OdB ist für die Wahl die vorgeschriebene Leitungskräftequalifizierung Voraussetzung. Kandidaten für ein Leitungsamt, die zum Zeitpunkt der Wahl nicht alle erforderlichen Ausbildungen absolviert haben, können jedoch trotzdem gewählt werden. Allerdings müssen sie die fehlenden Ausbildungen innerhalb der kommenden Wahlperiode vollständig nachholen. Mit kameradschaftlichen Grüßen

Der Wahlvorbereitungsausschuss Vorsitzender

Uwe Ebert, Beisitzerin Maria Weigl, Beisitzerin Rosi Weiß

Anlage: Formblätter